Thermenhotels - Sole-Felsen-Bad Gmünd

Wer ein Hotel in Gmünd sucht, hat die Wahl: Soll es naturnah liegen, direkt im denkmalgeschützten Zentrum oder in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sole-Felsen-Bad Gmünd? Die ehemalige Kuenringerstadt ist nicht nur das kulturelle Zentrum des oberen Waldviertels, sondern gilt auch als „Storchenhauptstadt”: Schließlich bieten die unberührten Naturräume in der näheren Umgebung dem Weißstorch ideale Lebensbedingungen.

Ortsinfo

Das auf 480 Meter Seehöhe an der Grenze zu Tschechien gelegene Gmünd zählt etwa 5.400 Einwohner. Besonders stolz ist die Gemeinde am Zusammenfluss von Braunau und Lainsitz auf ihren historischen Stadtplatz mit wunderschönen Sgraffito-Häusern aus dem 16.Jahrhundert und dem Alten Rathaus mit seinen zwei liebenswerten Zwiebeltürmen. Erholung pur erwartet die Gäste der Hotels in Gmünd im Sole-Felsen-Bad: Insgesamt laden 1.000 Quadratmeter Wasserfläche zum Eintauchen in die angenehm temperierte Sole ein.

Ausflugsziele und Aktivitäten

Das Wasser in den verschiedenen Entspannungsbecken des Sole-Felsen-Bad Gmünd ist 32 bis 34 Grad warm und weist einen Solegehalt von 1,5 bis 3 Prozent auf. Schwimmer können im Süßwasser-Sportbecken ihre Bahnen ziehen. Erlebnisreiche Stunden verbringen Familien auf der 65 Meter langen Röhrenrutsche, im Wildwasser-Strömungskanal oder in den Kinderbecken im Innen- und Außenbereich. Zur Ruhe finden Körper und Seele in der Saunawelt oder im Felsen-Hamam. In der Wellness-Oase im ersten Obergeschoß rückt der Alltag bei einer Massage oder einem ayurvedischen Stirnölguss in weite Ferne.

Die Hotels in Gmünd punkten nicht nur mit ihrer Nähe zur Therme, sondern auch mit landschaftlich reizvoller Umgebung: Rund um die Thermengemeinde breiten sich sanfte Hügel aus und bizarre Felsblöcke muten beinahe mystisch an.

Entspannt zurücklehnen und die einmalige Landschaft genießen – das können die Fahrgäste der nostalgischen Waldviertler Schmalspurbahn. Auf ihrem Weg nach Groß Gerungs passiert sie zwei Tunnel und überquert zwei Aquädukte.

Ein unvergessliches Naturerlebnis stellt eine Wanderung zum Naturdenkmal Malerwinkel dar: Stromschnellen und Granitwände verleihen der gebirgsbachartigen Flusslandschaft ihren ursprünglichen Charakter. Mit sehr viel Glück erspähen Naturliebhaber einen Fischotter. Beinahe skandinavisch mutet die Flora im Naturpark Blockheide an. Dessen Besucherzentrum liegt auf der „Gmünder Höhe”. Hier können Aktivurlauber sich vom Aussichtsturm einen Überblick verschaffen, bevor sie einem der vier Themenwege durch den Naturpark folgen.

Anreise

Vom Wiener Franz-Josefs-Bahnhof besteht eine direkte Zugverbindung nach Gmünd. Wer mit dem Auto unterwegs ist, erreicht sein Hotel in Gmünd von Wien aus via die A22. Von Linz kommend, folgt man zuerst der A7 in Richtung Prag, später der Mühlviertler Bundesstraße.

Hotel Sole-Felsen-Bad ****

Hotel Sole-Felsen-Bad ****

Der Besuchermagnet des Waldviertels, das Sole-Felsen-Bad, wurde im Herbst 2010 durch ein Hotel erweitert. Das Hotel Sole-Felsen-Bad begeistert durch seine traumhafte Lage am Aßangteich.

DETAILS

UNSERE EMPFEHLUNGEN: