Thermenhotels - St. Martins Therme & Lodge

In einer der ursprünglichsten Naturlandschaften Europas, am Rande des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel, liegt die St. Martins Therme & Lodge. Wie ein in sich geschlungenes Schneckenhaus ruht St. Martins an einem idyllischen See und bietet neben Erholung und Ruhe auch den idealen Ausgangspunkt für Abenteuer in der Natur.

In der großzügig angelegten Wellness- und Thermalwasserwelt erwarten Sie Innen- und Außenbecken, ausgedehnte Ruheräumen mit Ausblick in die Natur und Liegebereiche auf der Halbinsel des thermeneigenen Sees. Wasser-Luftsprudelsitze und Massagedüsen, Outdoor Sole Becken, Kalt- und Warmwasserbecken mit Massagedüsen sowie Relax-Whirlpool und Erlebnisduschen runden das Angebot ab.

Der Saunabereich ist nach Themen aufgebaut und sorgt mit seiner Schilfrohr-, Kiesel-, Pannoniasauna sowie dem Salzgras- und Steppenkräuter-Dampfbad für Abwechslung. Neben klassischen Honig- oder Salzaufgüssen warten auch Spezialaufgüsse wie der Vier-Jahreszeiten-Aufguss auf Sie. Zur Entspannung laden die Liege- und Ruhebereiche, der Swing & Relax-Raum, das Kaminzimmer und die Sunsetterrasse ein.

Der Kinderbereich in der Therme ist akustisch getrennt und bietet mit einer 90 Meter langen Rutsche, einem Kleinkinderbecken mit lustigen Wasserspendern sowie ein Kinderaktivbecken mit Wildwasserkanal jede Menge Spaß und Abwechslung.

Sommerurlaub in Frauenkirchen

Frauenkirchen ist der ideale Ausgangspunkt für Naturerlebnisse in einer unverbrauchten Landschaft. Im nahegelegenen Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel können Sie die Natur pur genießen.

Die Umgebung von Frauenkirchen eignet sich hervorragend für ausgiebige Radtouren. Vom römischen Steinbruch über mittelalterliche Burgen bis zum modernen Skulpturengarten – mehr als 400 Kilometer Radfahrwege stehen im Bezirk zur Verfügung und bieten für Jeden etwas.

Frauenkirchen eignet sich auch als Ausgangspunkt der Lauf- und Walkingarena Seewinkel-Heideboden. Das übersichtliche Leitsystem gibt Ihnen Informationen auf welcher Strecke Sie sich befinden, über die bereits zurückgelegten Kilometer sowie über die noch verbleibende Strecke.

Wer die Natur auf dem Rücken der Pferde erkunden möchte, wird hier ebenfalls fündig. Das Reitwegenetz im nördlichen Burgenland umfasst 150 Kilometer und ist nach demselben System markiert und gibt auch Hinweise auf Nächtigungs- und Unterstellmöglichkeiten.

Auch Kultur und Kulinarik kommen in Frauenkirchen nicht zu kurz – Konzerte, Ausstellungen und viele interessante Veranstaltungen lassen das Herz von Kulturfreunden höher schlagen. Gemütliche Gasthäuser, Cafés, Weinschenken und Vinotheken verwöhnen Sie mit regionalen und saisonalen Schmankerln und laden zum Verweilen ein.

Ob Radeln, Reiten, Schwimmen oder in einer saftigen Wiese liegen und die Seele baumeln lassen - der Aufenthalt in Frauenkirchen bietet viele Möglichkeiten zum Urlaub im Einklang mit der Natur.

Winterurlaub in Frauenkirchen

Rund um den Neusiedler See stehen die Tage um den 11. November ganz im Zeichen des Jungen Weines. Am Festtag des Hl. Martin, dem Landespatron des Burgenlandes, öffnen zahlreiche Weinbauern ihre Keller und laden zu Weinsegnung, Verkostung und kulinarischen Schmankerln ein.

Auch im Winter hat Frauenkirchen einiges zu bieten. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Adventkonzerten lädt der alljährlich stattfindende Christkindlmarkt in der Fußgängerzone zu einem Besuch ein. Erkunden Sie die zahlreichen Stände und probieren Sie die kulinarischen Spezialitäten der Region.

Wenn es im Winter für längere Zeit sehr kalt ist, verwandelt sich der Neusiedler See in den größten Natureislaufplatz Mitteleuropas. Die mehr als 320 km² große Natureisfläche bietet Eisläufern, Eisseglern und –surfern genügend Platz ihrem Hobby nachzugehen.

Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist hier genau richtig – nach einer geführten Wanderung durch den Nationalpark oder einem Spaziergang durch den Naturpark lädt die St. Martins Therme & Lodge zum Relaxen und Erholen ein.

UNSERE EMPFEHLUNGEN: